Musik auf der Piste
Musik auf der Piste
14.03.-16.03.2024 & 20.03.-22.03.2024
Winter Angebote

Swing on Snow

6 Tage Musik auf den Skipisten und Hütten der Seiser Alm und in den Dörfern am Fuße des Schlern, volkstümliche Klänge, Musikgruppen aus dem gesamten Alpenraum, ausgelassene Stimmung: Das wird Swing on Snow 2024. Zum 16. Mal in Folge bietet das alpine Musikfestival einen Mix aus traditioneller Volksmusik mit Jazz, Soul, Pop und Klassik. In diesem Jahr erwarten Sie namhafte Musiker wie der Südtiroler Ausnahmegitarrist Manuel Randi oder das renommierte Bläserspetett Federspiel.

Am Vormittag sorgen die Bands auf den Skipisten der Seiser Alm für gute Stimmung, zu Mittag wird in den Hütten der Seiser Alm aufgespielt und abends locken die After-Ski-Konzerte in den Dörfern Kastelruth, Seis, Völs und Tiers. Während des alpinen WinterMusicFestivals lässt sich das Skifahren optimal mit musikalischem Genuss verbinden.

Die 16. Ausgabe von Swing on Snow findet zwei Mal an drei Tagen von 14.03.-16.03.2024 und von 20.03.-22.03.2024 statt. Die Konzerte sind kostenlos und es ist keine Sitzplatzreservierung erforderlich.  Es wird um eine umweltfreundliche Anreise gebeten!

Swing on Snow Konzerte
Welche Künstler treten bei Swing on Snow auf? Und wann und wo finden die Konzerte statt? Alle Termine auf einen Blick!

Konzerte bei der Bergstation Seiser Alm Bahn von 09.00 bis 11.00 Uhr
Tag
Location
Band
14.03.-16.03.2024 Bergstation der Seiser Alm Bahn
Tiger Dixie Band
20.03.-22.03.2024 Bergstation der Seiser Alm Bah Band Storta

Swing on Snow Band auf den Pisten  von 10.00 bis 12.00 Uhr
Tag
Pisten
Donnerstag, 14.03.2024 Zallinger, Florian
Freitag, 15.03.2024 Panorama
Samstag, 16.03.2024 Laurin, Spitzbühl
Mittwoch, 20.03.2024
Paradiso, Goldknopf
Donnerstag, 21.03.2024 Puflatsch
Freitag, 22.03.2024
Monte Piz, Sanon

Konzerte auf den Hütten von 12.00 bis 15.00 Uhr
Tag
Location Mittag
Band
Donnerstag, 14.03.2024 Zallinger
Salon Odjila
Freitag, 15.03.2024 Alpenhotel Panorama
Pavel Shalman & Boki Radenković
Samstag, 16.03.2024 Bergstation Seiser Alm Bahn
JEMM Music Projekt & Manuel Randi
Mittwoch, 20.03.2024
Hotel Ritsch
Trentin Country Band
Donnerstag, 21.03.2024 Bergrestaurant Puflatsch
Aluna Ensemble
Freitag, 22.03.2024 Hotel Icaro
Federspiel

Abendkonzerte von 20.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Tag
Location Abend
Band
Freitag, 15.03.2024 Laechler Saal
Salon Odjila
Samstag, 16.03.2024 Valentinerhof
Pavel Shalman & Boki Radenković
Mittwoch, 20.03.2024 Schloss Prösels
Mauel Randi Trio
Donnerstag, 21.03.2024
Cyprianerhof
Federspiel

Die Konzerte sind kostenlos und es ist keine Sitzplatzreservierung erforderlich.
Swing on Snow Bands 2024

9 Bands und Musiker aus dem Alpenraum treffen sich im März 2024 zu einem außergewöhnlichen Musikereignis in der Dolomitenregion Seiser Alm. Mit heißen Rhythmen und mitreißenden Beats swingen traditionelle Instrumente wie Tuba, Bass, Hackbrett und Akkordeon. Sie werden wild kombiniert wie etwa zarte Zitherklänge mit deftigem Schlagzeug.

JEMM Music Project & Manuel Randi (I)
Der Bozner Musiker Manuel Randi, ist ein echter Virtuose auf seinem Instrument und seine Einzigartigkeit auf der Gitarre erlaubt es ihm immer wieder mit erstklassigen Musikern auf nationaler und internationaler Ebene zusammenzuarbeiten. Von Flamenco bis Blues, von Gipsy bis Jazz, gibt es kaum eine Musikrichtung, mit der sich der Ausnahmegitarrist Randi nicht auseinandersetzt. Seit mehr als 10 Jahren ist er mit dem „Herbert Pixner Projekt“ und mit seinem „Manuel Rand Trio“ auf viele internationale Bühnen zu hören. JEMM ist eine Südtiroler Instrumentalformation voller Energie und musikalischer Virtuosität, die 2024 ihr 10-jähriges Bestehen feiert. Sie konnte mehrere Festivals in Südtiroler und im Ausland auftreten und das Publikum, mit deren eindringlichen Rhythmen auf einer Reise mitnehmen, bei der ethnische Musik mit Improvisation und kraftvoller Melodie verschmilzt. Afro, Funk, Dance und World Musikstile werden zu einer universellen Sprache, die die Seele des Zuhörers berührt. Die optimale Zusammenarbeit mit dem Gitarren - Virtuosen Manuel Randi zeigt sich als sehr natürlich und schafft Höhepunkte die sehr energisch und groovig die Musik zum schweben bringt.

Manuel Randi - electric guitar | Mirko Pedrotti - vibraphone, percussion | Matteo Cuzzolin - tenor saxophone |  Hannes Mock - slide trombone | Marco Stagni - electric bass | Andrea Polato - drums | Max Castlunger - steelpan, balafon, taishokoto, chalumeau, percussion


Manuel Randi Trio „Sud“ (I)
Manuel Randi ist ein brillanter Musiker, dessen Vielseitigkeit es ihm erlaubt, mit den anerkanntesten Tonkünstlern auf nationaler und internationaler Ebene zusammenzuarbeiten. Begleitet wird er von Marco Stagni (Kontrabass und E-Bass), Mario Punzi (Percussions und Drums ). Die drei Musiker sind musikalisch zusammen gewachsen, und schaffen einen echten Dialog aufzubauen, in den die Instrumente zu einer Einheit verschmelzen. Von ganz leisen Tönen bis zu feurigen Flamenco Rhythmen und Rock-Fusion Explosionen, es gibt kaum eine Stimmung die die drei nicht leidenschaftlich inszenieren.

Manuel Randi - guitars | Marco Stagni - bass | Mario Punzi - percussion and drums


Federspiel (A)
Federspiel hat sich in den letzten 20 Jahren mit ihrem Spagat zwischen Blasmusik und Sound-Experiment einen festen Platz in der europäischen Bläserszene erspielt. Charmante Leichtigkeit und unbändige Spiellaune werden bei Federspiel in leuchtenden Lettern groß geschrieben. Die sieben Musiker spinnen ihre Eigenkompositionen von stimmungsvollem Minimalismus bis zu kraftvollem Strahlen. Choräle in allen möglichen Farben und Formen, gesungene Jodler, schmelzende Trompetenballaden, und bei aller Lust zum vollen Gebläse doch immer die Rücksicht, damit die Klarinette nicht verloren geht –das stimmt diese Blechmusik so fein und virtuos. Federspiel macht federleichte Blasmusik und feiert gleichsam die Melancholie.

Frédéric Alvarado-Dupuy - clarinet, vocals | Simon Zöchbauer - trumpet, piccolo trumpet, zither, vocals | Philip Haas - trumpet, flugelhorn, vocals | Christoph Moschberger -trumpet, flugelhorn, vocals | Thomas Winalek - trombone, bass trumpet, vocals | Christian Amstätter - bass trumpet, vocals | Roland Eitzinger - tuba, vocals

Tiger Dixie Band (I)
Die Tiger Dixie Band bietet originelle, zeitgemäße Interpretationen von Klassikern aus der goldenen Zeit des Jazz. New Orleans Style, Chicago Style, Charleston und Ragtime werden durchwegs spritzig-stilgerecht aufgeführt – zum Teil mit Originalinstrumenten. Dabei schimmert die Erfahrung mit moderner Musik klar durch: Die Band setzt auf verschiedenste Muster, vom Arrangement bis zur Improvisation, und will kein simples Revival-Projekt sein, sondern zeigt vielmehr eindrucksvoll auf, dass Jazz ebenso wie Swing und Bebop unvermindert frisch und lebendig ist.

Paolo Trettel - trumpet | Stefano Menato - clarinet | Fiorenzo Zeni - tenor sax | Luigi Grata - trombone | Giorgio Beberi - bass sax | Andrea Boschetti - banjo | Daniele Patton -drums

Swing on Snow Band (A/I)
Eine ebenso mobile wie flexible Konstellation von fünf offenherzigen Alm- bzw. Zeitgeistern beinhaltend Melodei, Harmonie und Rhythmus zwecks Neu- und Wiederverwendung tradierten und anderen Liedguts...

Fabian Baumgartner - organic guitar |  Charly Schmid - natural horn |  Manuela Kloibmüller - ac acc

Aluna Ensemble (I)
Man kann "Aluna" in einer simplen Tonart beschreiben: Eine Bratsche, zwei Gitarren, eine Posaune, ein Kontrabass, fünf singfreudige Stimmen aus Südtirol, Songs aus aller Welt. Eine Coverband ohne Schlagzeug also? So einfach ist es nicht. "Aluna" ist ein Begriff aus dem mehrsprachigen Wortschatz der Kogi, Arhuaco und Wiwa, ein Bergvolk, das sich vor 400 Jahren auf der Flucht vor eroberungswütigen Spaniern ins kolumbianische Hochgebirge zurückzog. Damals benannte "Aluna“ die Seele, das Denken und die Vorstellungskraft des Menschen. Heute versucht das Aluna-Ensemble unter Zuhilfenahme multikultureller Vorstellungskraft die beseelte Anverwandlung von Musik aus vielen Weltgegenden und Kulturen - für fünf Musiker aus dem mehrsprachigen Gebirgsland Südtirol.

Zeno Braitenberg - viola, accordion, vocals | Umberto Carrescia - guitar, vocals  | Gregor Marini - guitar, vocals | Gigi Grata - trombone, trumpet, vocals | Hartwig Mumelter double bass, vocals

Pavel Shalman & Boki Radenković (A)
Die zwei Vollblutmusiker entführen auf eine Reise um die Welt, voll von Virtuosität, wunderschönen Melodien und Humor. Der jüdische Geiger Pavel Shalman und der serbische Multi-Instrumentalist Boki Radenković verknüpfen und erweitern musikalische Inspirationen aus dem Balkan, aus Osteuropa, Latein-Amerika und Zentral-Europäischen Traditionen wie dem Musette & dem Tarantella über Klezmer, Tango bis hin zur klassischen Musik und dem Jazz. Ihre Kompositionen sind reich an Geschmack, Detail & Spannung. Es wird furchtlos improvisiert, musikalische Grenzen ausradiert, Traditionen zelebriert und zu steife Regeln ignoriert. Nichts ist verboten und alles erlaubt!

Pavel Shalman – violin | Božidar “Boki” Radenković – accordion, guitar & vocals


Salon Odjià (A)
TangoRomaBalkanJazz. Orient und Okzident, Euphorie und Melancholie bestimmen den Sound von Salon Odjilà. Unbändige Spielfreude und Lust am Ungewöhnlichen, vereint mit leichtfüßigem Groove, machen Salon Odjilà zum unwiderstehlichen Live-Erlebnis. Die Musik schlägt unbekümmert Brücken zwischen dem Hier und dem Dort und die Musiker*innen sind unterwegs im Schmelztiegel der Weltmusik. Der besondere Sound der Band wird geprägt durch die Mischung von Musik verschiedener Traditionen, gepaart mit_ zeitgemäßem Jazz. So klingt das Quartett mal nach einer Tangoformation, mal nach Balkankapelle und lässt dabei stets Raum für zeitgenössische Solos. Salon Odjilà – feiner Liedersalon – herrlich groovig und schräg improvisiert.

Wolfgang Weissengruber - saxophone, keyboard | Manuela Kloibmüller - accordion, vocals | Werner Weissengruber - bass, trumpet | Matthias Eglseer - drums, percussion


BandaStorta (I)
BandaStorta ist ein eigenwilliges Ensemble, das von der ungehindert sprudelnden Kreativität seiner Mitglieder lebt. Eklektisches und Schräges finden ihr perfektes Gleichgewicht in besonderen Arrangements voller Witz und Ironie.

Emiliano Tamanini - trumpet | Davide Salata - soprano saxophone | Fabrizio Carlin - trombone | Giorgio Beberi - baritone saxophone | Glauco Benedetti - sousaphone | Filippo Tonini - drums / percussion


Trentin-Country Band (I)
Die sechsköpfige Band gibt Country-Versionen bekannter Stücke für Bergchöre (z.B. La Valsugana, La Villanella, Entorno al Foc etc.) und aus dem Trentiner Liedgut (z.B. I Canederli) zum Besten – fröhlich, gefühlvoll, unterhaltsam, energiegeladen, innovativ und mitreißend. Hier kommen die verblüffenden Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten von Volksliedern aus aller Welt eindrucksvoll zum Vorschein.

Carlo Casillo - guitar, direction Mariano DeTassis _ drums | Valerio Bazzanella - vocals, piano | Lisa Bergamo - vocals | Giovanni Betti - vocals, guitar | Lorenzo Dallapè - bass |
Nicola Fadanelli - violin

Das könnte Sie auch interessieren